Skip to main content

Druckschalter für Pumpen und Hauswasserwerke

Digitaler Druckschalter elektronisch bis 2,2 kW

68,39 €

Preis inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Zum Shop*
Elektrischer Druckschalter 240 V bis 1,1 kW

49,99 €

Preis inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Zum Shop*
Elektronischer Druckschalter TDP DSA bis 1,1 kW

44,95 €

Preis inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Zum Shop*
Elektrischer Druckschalter at-DWv-3 mit Rückschlagventil

44,95 €

Preis inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Zum Shop*
Elektronischer Druckschalter bis 1,1 kW von Kesser

34,80 €

Preis inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Zum Shop*
Elektrischer Druckschalter BRIO 2000 M

63,94 € 89,95 €

Preis inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Zum Shop*
Digitaler Druckschalter elektrisch bis 2,2 kW einstellbar

55,99 €

Preis inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Zum Shop*
Condor Druckschalter 400 V mechanisch MDR 5/5 einstellbar

82,96 €

Preis inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Zum Shop*
Mechanischer Druckschalter PM 5 ML einstellbar

12,40 €

Preis inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Zum Shop*
Condor Druckschalter mechanisch MDR-5/5

66,97 € 89,49 €

Preis inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Zum Shop*
Druckschalter elektrisch bis 1,1 kW von Kesser

39,80 €

Preis inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Zum Shop*

Allgemeines zum Druckschalter

Die Funktionsweise einer solchen automatischen Pumpensteuerung ist sehr simpel. Ein Druckschalter misst den Druck in der Wasserleitung und schaltet bei Unterschreitung eines gewissen Wertes die angeschlossene Strombuchse ein. Hier muss das Stromkabel der Pumpe eingesteckt sein damit der Druckschalter die Pumpe ein- und ausschalten kann. Bei Erreichen des Wertes für den Ausschaltdruck wird die Pumpe über die Strombuchse ausgeschalten. Je nach Modell zeigen die meisten Druckschalter auch den aktuellen Wasserdruck über ein Manometer oder ein digitales Display an.

Der Wert für den Ein- und/oder Ausschaltdruck kann bei den meisten automatischen Pumpensteuerungen angepasst werden. So können Sie Ihren Wasserdruck individuell einstellen und bei Bedarf anpassen.

Pumpensteuerung richtig einstellen

Der Einschalt- oder Ausschaltdruck eines Druckschalters kann meistens über Stellschrauben oder Sechskantmuttern eingestellt werden.

Bei mechanischen Druckschaltern muss zuerst das Gehäuse beziehungsweise der Deckel abgenommen werden. Anschließend sieht man eine kleine und eine große Feder. Die große Feder (Hauptspindel) ist für den Einschaltdruck und die Kleine (Differenzspindel) für die Differenz zum Ausschaltdruck. Durch die Sechskantmutter kann die Feder gespannt oder entspannt werden und so der gewünschte Wert eingestellt werden.

Bei einem elektronischen Druckschalter kann meist nur der Einschaltdruck über eine Stellschraube eingestellt werden oder sowohl der Einschalt- wie auch der Ausschaltdruck über ein Display definiert werden (digitaler Druckschalter).

Druckschalter anschließen und einbauen

Eine automatische Pumpensteuerung besitzt zwei Wasseranschlüsse und ein Stromkabel sowie eine Strombuchse. Bei den Wasseranschlüssen gibt es einen Zulauf und einen Ablauf, am Zulauf wird die Wasserleitung der Pumpe angeschlossen. An den anderen Wasseranschluss wird die Gartenwasserverteilung angeschraubt. Das Stromkabel der Pumpe wird in die Strombuchse des Druckschalters eingesteckt um eine Pumpe wie zum Beispiel eine Tiefbrunnenpumpe so ein- und ausschalten zu können. Zu guter Letzt wird das Stromkabel des Druckschalters in die Steckdose eingesteckt und steuert somit ab sofort automatisch die Pumpe.